08.08.2018
Flaschenpost aus dem Sauerland

Flaschenpost aus dem Sauerland

Möhnesee lädt zur Schatzsuche

In diesem heißen Sommer suchen wir nach vielfältigen Möglichkeiten unsere Freizeit zu genießen. Radtouren mit der ganzen Familie, Wandern unter schattenspendenden Bäumen oder eine wohlverdiente Abkühlung beim Plantschen im See – all dies kann der Möhnesee uns bieten! Matthias Koprek hat dieses wertvolle Potential erkannt und ist Autor des ersten Reiseführers rund um das Naherholungsgebiet am Rande des Arnsberger Waldes.

KETTLER: Matthias, wie ist es zu deinem Projekt Reiseführer Möhnesee gekommen?

Matthias Koprek: Ich lebe selbst in Ense und nutze den Möhnesee zum Wandern, Radfahren, Schwimmen, Angeln und einfach um die Natur zu genießen. Vom Wasser aus hat man ein wunderbares Panorama und für Naturfreunde ist der Möhnesee ein Traum. Ich war erstaunt, dass es kein vernünftiges und zeitgemäßes Internetangebot gab, das alle Informationen zum größten See in NRW bündelt. Somit habe ich das schließlich selbst in die Hand genommen.

KETTLER: Wie ist dein Projekt angekommen?

Matthias Koprek: Es gab viel Lob aus den verschiedensten Bereichen und das hat mir gezeigt, dass sich die Arbeit gelohnt hat und es ist natürlich Motivation um weiterzumachen. Zumal sich der Reiseführer Möhnesee prächtig entwickelt hat. Erst vor Kurzem wurde deshalb die Facebook-Seite ins Leben gerufen, auf der derzeit das große Sommergewinnspiel stattfindet.

KETTLER: Wir haben uns sehr gefreut, dass auch wir uns an dem Gewinnspiel beteiligen durften und zwei tolle Gewinne beisteuern konnten. Erzähl uns doch etwas mehr über die Idee.

Matthias Koprek: Für den Sommer habe ich mich für ein interaktives Gewinnspiel entschieden, bei dem es nicht ums Liken geht, sondern darum vor die Tür zu gehen. Insgesamt elf Preise wurden dafür in liebevoll gestaltete Flaschenposten gesteckt, die nun an verschiedenen Tagen und zu verschiedenen Tageszeiten irgendwo rund um den Möhnesee versteckt werden. Hinweise zum Fundort gibt es jeweils auf der Facebook-Seite. Viele der Fans gehen nach einem solchen Hinweis gezielt los um die Flaschenpost zu suchen. Mit dem Gewinnspiel gelingt es dem Reiseführer also, die Menschen direkt raus an den See zu locken. Ohne die regionalen Unternehmen, die dankenswerterweise die Preise zur Verfügung gestellt haben, wäre die Aktion, die großen Anklang findet, allerdings nicht möglich gewesen.

KETTLER: Das ist eine großartige Idee, um die Sommerferien am Möhnesee spannend und abwechslungsreich gestalten zu können. Wir sind sehr gespannt, wer die Fläschchen mit unseren KETTLER-Gewinnen entdecken wird. Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Matthias Koprek: Die Ideen für den Reiseführer gehen mir nicht aus. Ich arbeite bereits an der Weiterentwicklung. So ein Projekt ist schließlich nie wirklich fertig.

KETTLER: Wir freuen uns auf viele wunderbare Projekte rund um den wunderschönen Möhnesee. Vielen Dank für deinen Einsatz.