11.02.2019
THE GREATEST COMEBACK EVER

THE GREATEST COMEBACK EVER

KETTLER auf der ISPO 2019

Das Jahr 2018 war für das Unternehmen KETTLER das wohl schwierigste und herausforderndste der 70jährigen Firmengeschichte. Die kritische Unternehmenssituation belastete vor allem die Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten, aber natürlich auch die Belegschaft. Zum Ende des Jahres kam die Wende und KETTLER hat, durch den Einstieg eines neuen Gesellschafters, eine großartige Chance auf eine erfolgreiche Fortführung des Geschäftsbetriebes mit allen Geschäftsbereichen erhalten.

Mit dem aussichtsreichen Start ins neue Jahr kann KETTLER gleich auf drei großen, internationalen Messen seine Präsenz dem Markt demonstrieren. Mit Zuversicht, Mut und Schaffenskraft präsentiert KETTLER auf drei attraktiven Messeständen die Marke und die Sortimente der drei Geschäftsbereiche. KETTLER stellte bereits auf der Internationalen Möbelmesse in Köln, der Spielwarenmesse in Nürnberg und auf der ISPO in München aus.

Ein Slogan verpflichtet!

Das Messekonzept auf der ISPO 2019 ist auf den Claim „THE GREATEST COMEBACK EVER“ ausgelegt und läutet damit die neue Ära KETTLER ein.

Ein wenig Mut gehörte durchaus dazu, als in Vorbereitung auf die Messe die Entscheidung für den prägnanten und gleichermaßen provokanten Slogan fiel. Er soll ein Versprechen an die Kunden, Geschäftspartner und auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein – verpflichtend! - nicht nur eine Momentaufnahme, sondern durchaus mit Leitbildgedanken für das Unternehmen.

Wir haben für unsere Kunden und Geschäftspartner ein Konzept mit Zielen entwickelt, die es kurz- und mittelfristig zu erreichen gilt. Dieses beinhaltet zum Beispiel eine stringente Sortimentsüberarbeitung, aber auch die Implementierung von Fachbeiräten aus dem Kundenkreis oder die internationale Weiterentwicklung der Marke“, so Olaf Bierhoff, Geschäftsführer der Kettler Freizeit GmbH.

In der Analogie des Mottos mit dem Hashtag #greatestcomeback zum Sport bezieht KETTLER sich im Standkonzept auf der ISPO auf einige große Comebacks der Sportgeschichte, wie Muhammad Ali, Martina Navratilova, Tiger Woods und Niki Lauda. Comebacks haben die Sportler nach einer schweren gesundheitlichen oder persönlichen Krise häufig erst legendär gemacht. Die Parallele zum Unternehmen KETTLER ist nachvollziehbar und gewünscht.

Erfolge feiern. Niederlagen einstecken. Wieder aufstehen und mit Mut und Leidenschaft zurückkommen. Das gilt für Sport-Ikonen und für KETTLER. Das neue KETTLER!